Zum Nachdenken

Ist dir schon mal aufgefallen, dass ein Gemeindehaus nicht nur aus Steinen, Fenstern oder Türen besteht? Gemeinde wird erst durch die Menschen zu einer Gemeinde. Und das schließt jeden mit ein. Gerade in dieser herausfordernden Zeit der Kontaktbeschränkungen und besonderer Rücksicht aufeinander fällt es auf, dass es auf jeden Menschen ankommt. Dabei ist es egal, wie ein Mensch aussieht, was er beruflich macht, welche Lieblingsfarbe oder welches Hobby er hat. Jeder Mensch symbolisiert einen wichtigen und nicht ersetzbaren Teil in der Gemeinde. Die Steine tragen sich gegenseitig, da gibt es keinen, der besser oder geringer gestellt ist. Es kann nicht vorkommen, dass einer zuviel ist. Wohl aber fehlen doch Steine, um den Bau zu vervollständigen!

 In der Bibel, in 1. Petrus 2,4 und 5 steht: „Zu ihm (gemeint ist Gott) kommt als zu dem lebendigen Stein, der von den Menschen verworfen ist, aber bei Gott auserwählt und kostbar.

Und auch ihr als lebendige Steine erbaut euch zum geistlichen Hause und zur heiligen Priesterschaft, zu opfern geistliche Opfer, die Gott wohlgefällig sind durch Jesus Christus.“

Gerade, wenn du denkst, es würde nicht auf dich ankommen, die anderen wären ja so anders als du, dann bist du genau richtig! So jemand wie dich braucht es hier gerade! Jesus wartet auf dich, und das nicht nur in den Mauern dieses Gebäudes.

Gott bindet sich nicht an Gebäude, sondern an seine Worte. Er hat versprochen, dass er jedem, der ihm vertraut und das Geschenk der Vergebung durch Jesus Christus annimmt, die Hand reicht. Und das glauben nicht nur wir als Gemeinde, sondern wollen dich einladen, deine ganz persönlichen Gaben und Geschenke zu entdecken.

Wir, die Gemeinde ELG Gelsenkirchen-Middelch, freuen uns auf dich!

 https://tmore.org/wp-content/uploads/2016/05/cross-hands-2.jpg

https://tmore.org/wp-content/uploads/2016/05/cross-hands-2.jpg


Impressum | Datenschutz | Disclaimer
Copyright (C) ELG-Gelsenkirchen-Middelich e.V. - Alle Rechte vorbehalten.